Pflegetipps Herbstlaub

Dieser Gartentipp kann Ihnen viel unnötiges Bücken und unnötige Fahrten zum Wertstoffhof ersparen: Das Laub der verschiedenen Bäume fällt im Herbst über einen längeren Zeitraum herunter. Das heißt man sollte es in mehreren Etappen aufsammeln. Dieses Aufsammeln kann aber auch komplett entfallen, wenn man einfach seinen Rasenmäher aktiviert!

Ein handelsüblicher Rasenmäher hat ein Schneidwerk, das dem Propeller eines Flugzeugs nicht unähnlich ist. Dadurch entsteht natürlich ebenfalls ein Sog, der Laub und Blätter in die Maschine ziehen kann. Wenn man also damit über Laub fährt wird es folglich eingesogen und zerhäckselt. Vorausgesetzt die Laubschicht ist nicht zu mächtig, kann das sogar richtig Spaß machen. Was Sie ihrem persönlichen Rasenmäher dabei zumuten, müssen Sie selbst entscheiden.

Bereiten Sie sich im Herbst also darauf vor öfter mal den Rasen zu mähen und suchen Sie sich trockene Tage dafür aus. Statt riesige Mengen an Blättern mühsam aufzurechen, brauchen Sie sich bei dieser Methode nicht mal zu bücken, um durch das häckseln sogar nur einen Bruchteil an Volumen daraus zu machen!

« zurück

Herbstlaub